Heft 5 Sept/Okt 2017

Mein Klein­garten im September und Oktober

Die ersten Äpfel sind jetzt erntereif. <br />(Bild: shutterstock.com/KristinaSh)
Äpfel sollten kühl und luftig gelagert werden. (Bild: stock.adobe.com/bierwirm)
Die ersten Möhren sind jetzt erntereif. (Bild: Angelika Feiner)
Die Mispel wächst mittlerweile in einigen Kleingärten. <br />(Bild: Angelika Feiner)
Auch die Quitte gedeit mittlerweile in einigen Kleingärten. <br />(Bild: Angelika Feiner)
Die späten Himbeeren sind im ­Oktober reif.  (Bild: Angelika Feiner)
Wer jetzt Radieschen sät, kann noch im Spätherbst ernten.  <br />(Bild: shutterstock.com/Hirundo)
Minikiwis können mit Schale verzehrt werden.  (Bild: istockphoto.com/AnthonyRosenberg)
August 2017

Jetzt können wir aus dem Vollen schöpfen – im Obstgarten reifen die ersten Äpfel, Birnen und Zwetschgen, im Gemüsegarten sind Möhren, Tomaten, Salate, Brokkoli, Lauch, Rettiche erntereif! Beachten Sie jeweils die individuellen Erntezeitpunkte – vor allem wenn Sie Obst und Gemüse zum Lagern einplanen.

Zurück zur Übersicht

Rühlemann's Kräuter & Duftpflanzen – Von Raritäten, Exoten und Brennnesseln

Rühlemann‘s kultiviert exotische un heimische Kräuter
Basilikum ‚Wildes Purpur‘
Weiße Melisse
Daniel Rühlemann mit australischem Zitronenblatt
Australisches Zitronenblatt
Kräuter in großer Zahl
Die Gärtnerei
August 2017

Rühlemann‘s Kräuter & Duftpflanzen hat eine breite Palette von exotischen sowie auch bereits verschollen geglaubten Kräutern im Sortiment, die man anderswo nicht so leicht finden dürfte. Dies liegt sicherlich nicht zuletzt an der großen Begeisterung von Gärtnerei-Chef Daniel Rühlemann für immer neue Kräuterentdeckungen.

 



Zurück zur Übersicht

Essbare Blüten

Zierlauch – nicht nur im Garten, sondern auch in der Küche eine Zierde.
Borretsch
Hornveilchen
Duftende Kletterrose
August 2017

Blaue Blüten von Borretsch auf der Suppe, das Violett von Veilchen auf dem Dessert – wenn die Genüsse aus der eigenen Küche Blüten treiben, scheiden sich mitunter die Geister. Die Skeptiker fragen sich, ob man das wirklich essen kann, und die Könner setzen nicht nur auf Farbe, sondern auch auf das Aroma.

 



Zurück zur Übersicht

Obstgehölze selbst veredeln: Teil 2 – Veredelung mit Edelreiser

Kopfveredelung
Bei Kern- und bei Steinobst koluiert man 15 bis 30 cm über dem Boden.
Der Schnitt sollte absolut plan ausgeführt werden.
Der Schnitt sollte absolut plan ausgeführt werden.
Für einen besonders stabilen Sitz sorgt das Kopulieren mit Gegenzunge.
Zum Verbinden eignet sich Veredelungsband.
August 2017

In der letzten Ausgabe wurden bereits einige Grundlagen der Veredelung beschrieben. Neben der Unterlage spielen die Edelreiser eine große Rolle.

 

Winterreiser