Dorothée Waechter

Zurück zur Übersicht

Pflanzzeiten – Teil 2: Gehölze – Das A und O bei der Pflanzung

Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Oktober 2018

Laubabwerfende Gehölze und Rosen lassen sich während der Ruhephase am
besten verpflanzen, weil sie so am wenigsten Stress haben und der Neustart
im Frühling für das perfekte Anwachsen sorgt. Die Pflanzzeiten für immergrüne Gehölze sollten hingegen in den Frühling oder Spätsommer gelegt werden.



Zurück zur Übersicht

Kübelpflanzen gut gepflegt

Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
April 2016

Nach der Ruhephase im Winterquartier geht es für Oleander, Wandelröschen und Schmucklilie in eine Fitnesskur. Das Licht reicht wieder für ein kräftiges Wachstum und den Pflanzen tut die zunehmende Wärme gut. In der Pflege ist nun von der Wurzel bis zu den Trieben Hand anzulegen, so dass für den Rest des Jahres nur kleinere Pflegearbeiten nötig sind.

 



Zurück zur Übersicht

Die Zeigerpflanzen

Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Februar 2016

Ein Blick auf den natürlichen Bewuchs auf einem Boden lässt bereits viele Rückschlüsse auf die Bodenverhältnisse zu. Es sind die sogenannten Zeigerpflanzen, die nur unter bestimmten Bedingungen wachsen und so Aussagen zu dem vorhandenen Bodengefüge, Bodenreaktion, Nährstoffgehalt und Lichtsituation zulassen.

 



Zurück zur Übersicht

Ungeahnte Grünkohlvielfalt

Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Dezember 2015

 

Grünkohl ist gesund und kann auch im Winter geerntet werden, wenn andere Gemüsesorten Pause machen.

 



Zurück zur Übersicht

Kompost - Humus für das Bodenleben

Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
August 2015

Bei Laub, Rückschnitt und allen anderen pflanzlichen Stoffen handelt es sich nicht um Abfall, sondern um wertvolle Nährstoffe. Daher ist die Wiederverwertung über eine Kompostwirtschaft ein ganz wichtiger Teil des Gärtnerns.

 



Zurück zur Übersicht

Boden: Mulchen schützt die Krume

Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Juni 2015

In einer natürlichen Vegetation ist der Boden bedeckt, ein kultivierter Boden ist weniger gut geschützt. Ihn schädigen Austrocknung, Erosion und UV-Strahlung. Eine Möglichkeit ihn davor zu bewahren, ist das Mulchen des offenen Bodens.

 



Zurück zur Übersicht

Boden: Die Basis des Wachstums

Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
April 2015

Im Boden finden Pflanzen Halt, Wasser und Nährstoffe. Ihn zu kennen, ist elementar, um ihn richtig zu nutzen und seine Leistungsfähigkeit zu erhalten, möglicherweise sogar zu verbessern. So kann im Einklang mit dem Wachstumsfaktor Boden die Auswahl der Pflanzen und ihre Pflege umgesetzt werden.

 



Zurück zur Übersicht

Die Boden­hilfs­stoffe

Kleingarten Magazin Boden
Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Februar 2015

Böden sind in puncto Luft- und Wasser­führung ganz unterschiedlich. Um Extreme auszugleichen und die Versorgung der Pflanzen zu optimieren, kann man sogenannte Bodenhilfsstoffe ausbringen und in den Boden einarbeiten.

 



Zurück zur Übersicht

Die Bodenbearbeitung

fotolia.de/Kirill Ryzhov
shutterstock.com/Rob Bayer
Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
shutterstock.com/Monkey Business Images
Dezember 2014

Der Boden ist die Grundlage des pflanzlichen Wachstums. Im Garten allerdings wird kultiviert und es zählen die Faktoren Ertrag und gesundes, kräftiges Wachstum. Sie machen eine Bodenbearbeitung notwendig, die die Bedingungen optimiert.