Dr. Gerd Röder

Zurück zur Übersicht

Rosenzuchtbetrieb W. Kordes’ Söhne – Nachhaltig, gesund und herrlich duftend

Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
April 2017

Das auf Rosenzucht spezialisierte Familienunternehmen W. Kordes’ Söhne hat eine große Zahl bekannter Rosensorten hervorgebracht. Nachhaltige und gesunde Gartenrosen spielen für den im schleswig-holsteinischen Klein Offenseth-Sparrieshoop beheimateten Betrieb, der unter anderem aktuell 70 ADR-Rosen führt, schon lange eine wichtige Rolle.

 



Zurück zur Übersicht

Portrait Irina Zacharias – Leidenschaft für Tomaten mit viel Geschmack

Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Februar 2017

Über 900 alte Tomatensorten mit einer ungeheuren Farb-, Formen- und vor allem auch Geschmacksvielfalt hat Irina Zacharias in ihrer Obhut. Bei ihrer Arbeit kommt es ihr in erster Linie nicht auf die Züchtung neuer, sondern auf den Erhalt wertvoller alter Sorten und deren Weiterentwicklung an.

 



Zurück zur Übersicht

Bayerisches Obstzentrum – Spezialist für innovative Obstsorten

Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Dezember 2016

Die Züchtung wirklich neuer Obstsorten, die sich vom bisherigen Angebot grundlegend unterscheiden, und ein Angebot kleinkroniger Obstbäume speziell für kleinere Gärten zeichnen das Bayerische Obstzentrum in Hallbergmoos aus. Darüber hinaus ist Geschäftsführer Dr. Michael Neumüller die umfassende Beratung seiner Kunden ein wichtiges Anliegen.



Zurück zur Übersicht

Neu, gefräßig und unbeliebt

Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Februar 2016

Immer wieder berichten die Medien über eingeschleppte oder eingewanderte Tierarten, die sich im Garten oder in der freien Natur ausbreiten und dort größere Schäden verursachen. Auf welchen Wegen kommen diese Tiere zu uns und wie können wir sie in Schach halten?

 



Zurück zur Übersicht

Leben vom Stamm bis in die Krone

Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Oktober 2012

 

Ein Streifzug durch die Zweige eines Apfelbaums ist eine Art Expedition im Kleinen durch den Garten – er soll deshalb als eine Art Resümee die Kleingarten Magazin-Serie „Expedition Kleingarten“ beschließen.



Zurück zur Übersicht

Von Obstliebhabern und anderen Nahrungskonkurrenten

Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
September 2012

Früchte sind bei vielen Tieren eine beliebte Nahrungsquelle und ziehen so zum Beispiel Vögel in den Garten. Andere Tiere leben in den Früchten, meist nicht zur großen Freude des Gärtners.



Zurück zur Übersicht

Hautflügler und ihre Nester – Der Staat im Kleingarten

Nest der Sachsischen Wespe
Schwarze Gartenameise
Feldwespe
Mauerbiene
Töpferwespe
Juni 2012

Ob Wespen, Ameisen oder Bienen – sie alle gehören zur Insektenordnung der Haut­flügler (Hymenoptera). Viele von ihnen leben in großen Staaten zusammen, und auch die Vielfalt der von einzelnen Vertretern errichteten Bauwerke ist beachtlich.



Zurück zur Übersicht

Lebensräume mit Lücken

Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
April 2012

Trockenmauern, Lesesteinhaufen, Reisighaufen und Totholz scheinen auf den ersten Blick nur wenig gemein zu haben: Die einen bestehen aus Stein, die anderen aus Holz, und während der Gärtner die einen mühsam im Rahmen der Gestaltung seines Gartens errichtet hat, lassen sich die anderen eher als Abfallprodukte gärtnerischer Tätigkeit betrachten. Aber es gibt doch auch Gemeinsamkeiten: Bei allen handelt es sich um Strukturen, die in einem Kleingarten sonst nicht in dieser Form zu finden sind – und sie alle bieten einer Vielzahl von Tieren Unterschlupf.



Zurück zur Übersicht

Für jeden Besucher die passende Blüte

Zitronenfalter
Schwebefliege
Hummelschweber
C-Falter
Februar 2012

Nur selten sind Blüten langfristig ein Lebensraum für Tiere – als Nahrungsquelle aber ziehen sie viele Tiere, vor allem blütenbesuchende Insekten, in den Kleingarten.

 



Zurück zur Übersicht

Vögel mögen‘s naturnah im Garten

Rotkehlchen zeigen oft nur wenig Scheu und lassen sich gut beobachten.
Das farbenprächtige Männchen des Hausrotschwanzes.
Hausrotschwänze bauen ihre Nester gerne auf überdachten Balken.
Aus dem Nest gefallene Jungvögel sollte man wieder ins Nest setzen.
Dezember 2011

Wohl nirgendwo lassen sich Vögel so gut aus nächster Nähe beobachten wie im eigenen Garten. Vor allem vielen der häufigeren Singvogelarten bietet ein naturnaher Kleingarten Nistmöglichkeiten und Nahrung in Fülle.