Gräser

Zurück zur Übersicht

Rettet die Insekten!

Insekten sind ein wichtiger Bestandteil der Natur.
Marienkäfer machen sich als Blattlausvertilger im Garten nützlich.
Ameisen dagegen betrachten Blattläuse eher als Nutztiere, die sie pflegen.
Mit Nisthilfen kann man Wildbienen einen Platz für die Eiablage bieten.
Die Honigbiene ist bei uns das drittwichtigste Nutztier.
Gut getarnter Gartengast: die Punktierte Zartschrecke.
Der Schwalbenschwanz ist einer unserer größten Tagfalter.
Februar 2019

Insekten sind ein wichtiger Bestandteil der Natur. Aber sie sind zunehmend bedroht – höchste Zeit, etwas für sie zu tun!



Zurück zur Übersicht

Pflanzenverwendung - Mit Pflanzen gestalten

Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Oktober 2015

Pflanzen sind zweifellos die wichtigsten Gestaltungselemente im Garten. Sie geben dem Garten sein Gesicht, sie bestimmen seine Nutzung und sie sorgen für die richtige Stimmung. Das riesige Angebot erlaubt die passende Pflanzenauswahl für jeden Platz, auch für vermeintlich schwierige Bereiche. „Da wächst nichts“ gibt es also nicht.

 



Zurück zur Übersicht

Gräser für den Garten, Teil 2

Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Oktober 2014
Beachtet man einige Grundregeln bei Pflanzung und Pflege, sind Gartengräser sehr attraktiv, genügsam und pflegeleicht.
 
Planung
Das Winterhalbjahr ist die richtige Zeit, um sich mit Gräsern thematisch zu beschäftigen. Planen Sie hier und da schöne Akzente mit Gräsern, anstatt auf engem Raum die unterschiedlichsten Gräser zusammenzupferchen.


Zurück zur Übersicht

Gräser für den Garten, Teil 1

Kleingarten Magazin Gräser
Kleingarten Magazin Gräser
Kleingarten Magazin Gräser
August 2014

Gräser lassen sich wirkungsvoll im Garten einsetzen. Ob starr oder verspielt, Ruhe oder Bewegung vermittelnd, zurückhaltend oder als markanter Blickfang – für jede Situation ist ein Gras gewachsen!

 



Zurück zur Übersicht

Natürliche Gartengestaltung mit niedrigen Gräsern

Die Japansegge Carex morrowii ’­Variegata‘.
Die weißbunte Vogelfußsegge Carex ornithopoda ’Variegata‘.
Die wüchsige Wald-Hainsimse Luzula sylvatica.
Dezember 2011

In Parks und Schaugärten warten neben auffallenden Blütenschönheiten auch die zurückhaltenderen Gräser auf Entdeckung. Vor allem die niedrigen Arten verleihen Pflanzungen einen natürlichen Eindruck. Gartengestalter schätzen sie, weil es in dieser Pflanzengruppe für die schwierigen schattigen und trockenen Plätze neben oder unter Gehölzen passende Arten gibt.