Lauch

Mein Kleingarten im Juli und August

Im Juli und August werden die ersten Beete abgeerntet und ein weiteres Mal bepflanzt. (Foto: Angelika Feiner)
Mit dem rechtzeitigen Nachpflanzen von Salaten sorgt man für steten Nachschub. (Foto: Michael Vitzthum)
Jetzt ist die richtige Zeit, um Asiasalate auszusäen. (Foto: Michael Vitzthum)
Gelbe Farben von der Rudbeckia dominieren das Staudenbeet. (Foto: Angelika Feiner)
Während die Staudenbeete mit Blütenpracht das Auge erfreuen, stehen bereits Salate zur Ernte bereit. (Foto: Angelika Feiner)
Juni 2016

Kurz nach Einsetzen des Sommers werden die ersten Beete abgeerntet. Jetzt kann der Boden mit Gründüngungspflanzen verbessert – oder die frei gewordenen Flächen für den Anbau von Nachfrüchten genutzt werden.

 

Mein Kleingarten im Mai und Juni

Nutzen Sie die große Palette des Salatsortiments! Für mehr Vielfalt im Garten und in der Küche. (Foto: Angelika Feiner)
Der Sommerlauch gedeiht bereits prächtig, der Winterlauch dagegen kann jetzt noch ausgesät werden. (Foto: Angelika Feiner)
Wenn bei den Erdbeeren die ersten Fruchtansätze zu sehen sind, kann man mit dem Mulchen  beginnen. (Foto: Michael Vitzthum)
Die Tomatenpflanzen sollten überdacht werden, dabei genügen einfache Konstruktionen. (Foto: Angelika Feiner)
Viele wärmeliebende Pflanzen können nach den Eisheiligen ins Freiland umgesetzt werden. (Foto: Michael Vitzthum)
April 2016

Nach den Eisheiligen dürfen endlich Tomaten-, Gurken-, Kürbis- und viele wärmeliebende Gemüsejungpflanzen ins Freiland. Dabei vergisst man schnell weitere Aussaaten für eine reiche Herbst- und Winterernte vorzunehmen.

Aussaat Gemüse für den Winter

Mein Kleingarten im März und April

 Wer einen Garten hat, kann im März und April Erbsen selbst kultivieren. (Bild: Michael Vitzthum)
Krokusse können schon im Frühjahr geteilt werden. (Bild: Michael Vitzthum)
Lauch, in Furchen gepflanzt, ermöglicht lange weiße Lauchstangen. (Bild: Michael Vitzthum)
Die Zuckererbse ’Graue Buntblühende‘ überzeugte im Eigenanbau mit reichem Ertrag und bester Qualität. (Bild: Angelika Feiner)
chneiden Sie bei Beet- und Edel­rosen schwache Triebe auf drei bis fünf Augen zurück. (Bild: Angelika Feiner)
Februar 2016

Wer liebt nicht Narzissen, Tulpen und Krokusse? Ein Meer aus Farben zeigt sich nun in unseren Kleingartenanlagen.

 

Zurück zur Übersicht

Extravagante Gartenakzente mit Zierlauch

Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
August 2015

Zierlauch braucht (fast) keinen Platz, lässt sich hervorragend zwischen
Gartenstauden platzieren und bereichert Rabatten um zusätzliche attraktive Blickfänge.

 



Mein Kleingarten im November und Dezember

ungeschützt auf den Beeten bleiben und je nach Bedarf geerntet werden.
Erst nach Frosteinwirkung können die Früchte der Mispel verwendet werden.
Leimringe werden gegen die Schäden des Frostspanners ab September/Oktober an den Stämmen angebracht.
Stangen- und Feuerbohnen können lange auf den Beeten verweilen

Herbstzeit ist Erntezeit – das gilt aber lange nicht für jedes Gemüse. Während einige Pflanzen frostempfindlich sind und deshalb frühzeitig abgeerntet werden müssen, sind andere Gemüsesorten frosthart und können noch weit bis ins Frühjahr verwendet werden.

Mein Kleingarten im November und Dezember

Mispeln benötigen Frost oder eine längere Lagerung, damit sie genießbar werden.
Bei Knollensellerie und anderen robusten Arten beginnt die Ernte erst ab Ende Oktober.
Winterlauch kann man auch in der ­kalten Jahreszeit noch direkt vom Beet ernten.
Oktober 2014
Kurz vor dem Winter sind Einlagern, ­Einwintern und der Winterschutz für viele Pflanzen wichtige gärtnerische Tätigkeiten.
 
Der Winter steht vor der Tür und für uns Gärtner wird es langsam ruhiger. Frostempfindliche Gemüse wie Tomaten, Zucchini, Bohnen oder Gurken verderben schon bei Temperaturen um die 0 °C. Bei manchen robusten Arten beginnt die Ernte erst ab Ende Oktober.