Salat

Mein Klein­garten im Mai und Juni

Ab Mai setzen prächtig blühende Schwertlilien und Margeriten prächtige Akzente (Bild: Angelika Feiner).
Ein mit Feuerbohnen beranktes Weidentipi bietet Kindern im Sommer ein Versteck (Bild: Angelika Feiner).
Fenchel kann ab Mai gepflanzt werden (Bild: Angelika Feiner).
Liegend kultivierte Salatgurken lassen sich gut an Rankgerüsten aufleiten (Bild: Angelika Feiner).
Frühzeitig geerntete Kohlrabi sind besonders saftig (Bild: shutterstock.com/Oksana Shufrych.
April 2017

Der Sommer ist zum Greifen nah. Die ersten Salate sind erntereif – allen voran schnellwüchsige Schnittsalate und würzige Asiasalate. Aus dem Frühbeet ernten wir bereits Radieschen, Rettiche und knackige Kohlrabi.

 

Zurück zur Übersicht

Tipps für gesundes Saatgut

Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Dezember 2016

Der Sommer ist vorbei, im Garten ist nichts mehr zu tun. Wie Saatgut richtig eingelagert wird sowie nützliches Samenwissen für HausgärtnerInnen erfahren Sie hier.



Zurück zur Übersicht

Neue Schmankerl für den Gemüsegarten 2017

Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Kleingarten Magazin
Dezember 2016

Auch wenn wir noch mitten im Winter stecken – die Tage werden schon wieder länger. Und mit der Vorfreude auf das Frühjahr kribbelt es vielen Gartenfans bereits in den Fingern.

 



Mein Kleingarten im Mai und Juni

Nutzen Sie die große Palette des Salatsortiments! Für mehr Vielfalt im Garten und in der Küche. (Foto: Angelika Feiner)
Der Sommerlauch gedeiht bereits prächtig, der Winterlauch dagegen kann jetzt noch ausgesät werden. (Foto: Angelika Feiner)
Wenn bei den Erdbeeren die ersten Fruchtansätze zu sehen sind, kann man mit dem Mulchen  beginnen. (Foto: Michael Vitzthum)
Die Tomatenpflanzen sollten überdacht werden, dabei genügen einfache Konstruktionen. (Foto: Angelika Feiner)
Viele wärmeliebende Pflanzen können nach den Eisheiligen ins Freiland umgesetzt werden. (Foto: Michael Vitzthum)
April 2016

Nach den Eisheiligen dürfen endlich Tomaten-, Gurken-, Kürbis- und viele wärmeliebende Gemüsejungpflanzen ins Freiland. Dabei vergisst man schnell weitere Aussaaten für eine reiche Herbst- und Winterernte vorzunehmen.

Aussaat Gemüse für den Winter

Mein Kleingarten im September und Oktober

Williams Christ ist ein Klassiker unter den Birnensorten. (Foto: Michael Vitzthum)
'Topaz' ist eine schorfresistente Apfelsorte. (Foto: Michael Vitzthum)
Wer Rosenkohl entspitzt, kann dadurch den Ertrag steigern. (Foto: Michael Vitzthum)
Im Spätsommer und Herbst, wenn viele andere Pflanzen verblühen, öffnet die Herbstanemone ihre Blüten. (Foto: Michael Vitzthum)
Die Herbstmonate sind eine gute Zeit, um Stauden zu teilen. (Foto: Angelika Feiner)
Fetthennen zieren im Herbst den Garten mit dichten Blütenpolstern. (Foto: Angelika Feiner)
August 2015

Herbst ist nicht nur Erntezeit für viele Obstsorten – es gilt auch, die reiche Ernte für den Winter haltbar zu machen und neue Obstgehölze zu pflanzen.

 

Mein Kleingarten im März und April

Es riecht nach Frühling!
Rote Rüben sind nicht nur rot und rund!
Salate dürfen ins Freiland gesät und gepflanzt werden.
Genießen Sie den ersten Rharbarber aus ihrem Kleingarten!
Winterheckenzwiebeln liefern Jahr für Jahr gesundes Grün.
Februar 2013

 

Endlich ist es so weit – die Tage werden merklich länger und die Sonne verschafft erste warme Tage. In milden Gegenden können Sie die Beete in Kürze bearbeiten, in rauen Lagen sollten Sie jedoch so lange warten, bis sie genügend abgetrocknet sind.

Mein Kleingarten im November und Dezember

Mispeln benötigen Frost oder eine längere Lagerung, damit sie genießbar werden.
Bei Knollensellerie und anderen robusten Arten beginnt die Ernte erst ab Ende Oktober.
Winterlauch kann man auch in der ­kalten Jahreszeit noch direkt vom Beet ernten.
Oktober 2014
Kurz vor dem Winter sind Einlagern, ­Einwintern und der Winterschutz für viele Pflanzen wichtige gärtnerische Tätigkeiten.
 
Der Winter steht vor der Tür und für uns Gärtner wird es langsam ruhiger. Frostempfindliche Gemüse wie Tomaten, Zucchini, Bohnen oder Gurken verderben schon bei Temperaturen um die 0 °C. Bei manchen robusten Arten beginnt die Ernte erst ab Ende Oktober.
Zurück zur Übersicht

Mensch und Lattich – ein Geschenk für beide Seiten

Der Forellensalat: Typisch ist seine rot-grüne Musterung.
Die Farb- und Formenvielfalt der Salatsorten ist fast unerschöpflich.
Alte Sorte: Venezianer Pflücksalat.
Mai 2014

Unter dem Einfluss des Menschen ist aus einem ursprünglich wildwachsenden Lattichgewächs eine Vielzahl unterschiedlicher Salatsorten hervorgegangen.