Werksches Rindenpfropfen

Zurück zur Übersicht

Obstgehölze selbst veredeln: Teil 4 – Das Rinden- und Geißfußpfropfen

Das Rinden- und Geißfußpfropfen. (Bild: Thomas Neder)
Aus der Seite der Unterlage wird ein keilförmiger Ausschnitt herausgeschnitten.
Entsprechend wird das Edelreis vorbereitet. (Bild: Thomas Neder)
Das Edelreis wird in den Spalt eingeschoben. (Bild: Thomas Neder)
Edelreis und Unterlage werden mit Veredelungsband verbunden. (Bild: Thomas Neder
Etwa zwei Monate lang wird die Stelle fixiert. (Bild: Thomas Neder)
Dezember 2017

Nachdem in der letzten Ausgabe bereits zwei Formen des Pfropfens vorgestellt wurden, sei nun das Wenksche Rindenpfropfen und das Geißfußpfropfen vorgestellt.

Wenksches Rindenpfropfen