Kleingartenmagazin 2_2019

Die Inhalte der aktuellen Ausgabe

Garten
Eine kleine Bodenkunde, Teil 2: Richtige Bodenverbesserung
Jede Bodenart hat bestimmte Eigenschaften, günstige und ungünstige.
Jede Bodenart hat bestimmte Eigenschaften, günstige und ungünstige. Einige Kulturpflanzen kommen gut damit zurecht, andere weniger. Ungünstige Eigenschaften lassen sich durch die Art und Weise der Bearbeitung, Düngung und Bodenverbesserung ausgleichen. Ziel ist es, einen fruchtbaren, gut zu bearbeitenden Boden zu schaffen, der Wasser und Nährstoffe gut hält und langsam freisetzt.
Ideen
Rettet die Insekten!
Insekten sind ein wichtiger Bestandteil der Natur.
Insekten sind ein wichtiger Bestandteil der Natur. Aber sie sind zunehmend bedroht – höchste Zeit, etwas für sie zu tun!
Leben
Historische Größen und ihr Bezug zu Pflanzen – Dachwurz schützt den Hofstaat
Kleingarten Magazin
Zwei Größen des Mittelalters, zwei Ansichten: Karl der Große wollte mit einer Auflistung anzubauender Pflanzen die Versorgung seines Hofstaats sicherstellen. Hildegard von Bingen hingegen stellte die Heilwirkung von Pflanzen in den Mittelpunkt, wobei Heilung nur bei Hinwendung zum Glauben gelingen könne.

Die Kleingartenanlage als Raum zur Erholung, auch mitten im urbanen Raum - diese Idee zu fördern, ist ein Leitgedannke der Kleingärtnerverbände. Als Non-Profit-Organisationen vertreten sie die Interessen ihrer Mitglieder und stehen ihnen, wo immer möglich, mit Rat und Tat zur Seite.

 

Die Kleingärtnerverbände in Bayern, Baden-Württemberg und im Rheinland nutzen ihre Synergien zur Herausgabe einer gemeinsamen Verbandszeitschrift mit einer Auflage von insgesammt rund 110.000 Exemplaren. Den Jahreszeiten entsprechend geht es inhaltlich um nutzwerte Informationen zur Pflege des Gartens. Im hinteren Teil des Heftes befinden sich Wechselseiten mit den spezifischen Informationen des jeweiligen Verbands

 

Erscheinungsweise: 6-mal pro Jahr